Aktuelle Einsätze (wird noch bearbeitet)

Grosse Brände in Effelder

 


  • 6. Januar 1892            Durch einen Blitzschlag brennt die damalige Kirche ab.

 

  • 27. November 1906   Großbrand in Kloster Zella

 

  • 20. Februar 1909        Die Gemeindeschenke brennt bis auf die Grundmauern ab, dabei kommen 5 Menschen ums Leben (davon 2 Feuerwehrleute).

 

  • Juni 1915        7 Scheunen und Teile eines Stallgebäudes brennen ab.

 

  • 26. Januar 1925          Die Klostermühle im Luttergrund brennt komplett ab.

 

  • 19. Dezember 1928    4 Scheunen brennen ab.

 

  • 27. Juli 1935   Wohnhausbrand, 2 Kinder sterben durch Rauchgasvergiftung.

 

  • 25. November 1944   3 Scheunen brennen durch Tieffliegerbeschuss ab.

 

  • 15. August 1959        7 Scheunen und Stallungen brennen in der Langen Straße ab.

 

  • 2. Oktober 1974         Die damalige Strickerei EOW brennt völlig aus.

 

  • 17. Juli 1974   Ein Blitz schlägt in den Wetterhahn vom Turm der Kirche

 

  • 6. Dezember 1974      Wegen eines Schwelbrandes in der Kirchturmspitze kommt es durch heruntergefallene Glutbrocken zum offenen Feuer. Durch einen schnellen und gezielten Einsatz konnte schlimmeres verhindert werden.

 

  • 6. Juli 1976     Waldbrand im Luttergrund (Zeltplatz).

 

  • 1976- 1977                 Brandserie in Effelder, es fallen den Flammen 20 Scheunen und eine Wohnhaus zum Opfer.

 

  • Juni 1984        Das Garnlager der Strickerei Esda Effelder ist in Brand geraten. Der Schaden konnte aber in Grenzen gehalten werden.

 

  • 9. Oktober 1994         Die Feldscheune auf dem ehemaligen LPG Gelände mit allen Wintervorräten brennt völlig nieder.